Acht Jahre nach Mügeln

Karl Eduards Kanal

Strukturelle Gewalt ohne DeutscheBild: Acht Jahre nach dem grandiosen Inderlynchen von Mügeln, das alle Inder leichtverletzt überlebten, das aber Herrn H. M. Broder zu schriftstellischen Höchsleistungen beflügelte, in dem er den Bogen gekonnt von Adolf Hitler über Gerhard Schröder, Wladimir Putin und den kriegslüsternen Iran spannte, um dann zu konstatieren, daß der Schoß eben noch fruchtbar sei, hat sich ein weiteres Inderlynchen ereignet, nur ohne deutsche Beteiligung.

Wie zu lesen ist, sollen drei Inder in einem Asylbewerberheim in Haldensleben (Landkreis Börde) einen anderen Inder so stark geprügelt und getreten haben, daß er an den Folgen starb.

Die Abgebildeten sind übrigens die Helden von Mügeln.

Kein Aufschrei geht durch die Presse, kein empörter Herr Broder geißelt Indien und die Inder als die, die aus der Vergangenheit nichts gelernt haben, schon gar nicht von Mohandas Karamchand Gandhi, dem folgendes Zitat über PEGIDA und die AfD zugeschrieben wird:

Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über…

Ursprünglichen Post anzeigen 204 weitere Wörter

Verrat von oben: Ein Bundeswehrsoldat packt aus – Marcel Claus im NuoViso-Talk

Terraherz

Man kann den Charakter eines Anführers daran messen, wie er seine loyalsten Untergebenen behandelt. Viele Angehörige der Bundeswehr, besonders die meisten Soldaten, sind bereit, ihr Leben aufs Spiel zu setzen, um ihr Vaterland, ihre Familie und Kultur zu verteidigen. Umso bezeichnender ist es, wenn die Bundesregierung, die Dienstherren und die Behörden ihre Fürsorgepflicht für Soldaten vernachlässigen und diese wie seelenloses Menschenmaterial behandeln und verheizen. Genau dies ist mit Marcel Claus, Ex-Stabsunteroffizier, Fallschirmspringer, Ausbilder und Bundeswehrangehöriger mit 8 Jahren Dienst geschehen. Er schildert seine dramatische Geschichte im NuoViso Talk mit Hagen Grell.

Ursprünglichen Post anzeigen 453 weitere Wörter

AfD auf Rekordhoch / Union verliert deutlich

pressefreiheit24

adx0eg5dww

BERLIN. Der Aufwärtstrend der Alternative für Deutschland in den Meinungsumfragen setzt sich fort. Wären am kommenden Sonntag Bundestagswahlen, erhielte die Partei laut dem Umfrageinstitut Insa im Auftrag der Bild-Zeitung zehn Prozent der Stimmen. Dies ist der höchste jemals von Insa gemessene Wert für die Partei. Im Vergleich zur Vorwoche konnte die AfD zwei Prozentpunkte zulegen.

Die Union dagegen käme auf 34 Prozent und damit auf das schwächste Ergebnis seit Juni 2012. Die SPD erhielte demnach 24 Prozent, die Linkspartei elf Prozent und die Grünen zehn Prozent. Wieder im Bundestag vertreten wäre die FDP mit sechs Prozent. Die sonstigen Parteien könnten mit insgesamt fünf Prozent rechnen.

Seit Anfang August haben CDU und CSU damit neun Prozentpunkte verloren. Die AfD dagegen konnte in dieser Zeit ihr Ergebnis mehr als verdreifachen. Insa-Chef Hermann Binkert machte vor allem die derzeitige Asylpolitik für die Verluste der Union verantwortlich. „Wir erleben wegen der Flüchtlingskrise einen…

Ursprünglichen Post anzeigen 14 weitere Wörter

Sexuelle Übergriffe in Flüchtlingsheimen? Eine typisch „rassistische“ Lüge!

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Sorge um sexuelle Übergriffe: Alice Schwarzer über die “Wurzeln des Problems”

Die bekannte Frauenrechtlerin und EMMA-Herausgeberin Alice Schwarzer warnt seit langem und in letzter Zeit besonders vor Vergewaltigungen und sexuellem Mißbrauch an Kindern und Jugendlichen in Asylbewerber- und Flüchtlingsheimen.

Sie verweist darauf, daß das Frauenbild im Islam bzw. Koran völlig anders aussieht als hierzulande, ganz schweigen von der im Grundgesetz garantierten Gleichberechtigung.

Daß ihre Mahnungen nicht aus der Luft gegriffen sind, geht auch aus einem Artikel der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” vom 5. November hervor. Unter dem Titel “Das Grundgesetz gilt auch im Lager” schreibt die FAZ:

Ursprünglichen Post anzeigen 173 weitere Wörter