Udo Schulze: Becker, Buback und die Geheimdienste, Teil 3: Bomben der RAF, oder war es GLADIO?

Bücherleser-Blog zu Terror in der BRD

Unendlich viel dummes Zeug ist geschrieben worden zu GLADIO, dem italienischen, dort auch ab 1990 recht gut richterlich und parlamentarisch erforschten Zweig des STAY BEHIND-Systems, das es in jedem Europ. Land gab, sogar in der neutralen Schweiz.

fbvDibxEbyToXp6iBW3DNATO-Geheimarmeen waren das also schonmal nicht. Armeen sowieso nicht, sondern kleine Gruppen, 80 bis 120 Mann in der BRD, die vom Militaergeheimdienst der jeweiligen Staaten gefuehrt wurden, allerdings nicht in der BRD, wo die US-Gruendung BND den Auftraggeber-Job nach 1955 von den USA uebernahm. Und eben nicht der MAD, der 3. Geheimdienst der BRD, fuer das Militaer zustaendig.

Die Belege im Ganser-Buch fuer den BRD-Zweig sind offensichtlich grobe Fehlinformationen, wie man leicht erkennen kann, hier:

Der Bund Deutscher Jugend wurde am 23. Juni 1950 in Frankfurt am Main. Gründer und Chefdenker, später auch Vorsitzender des BDJ war Paul Lüth. Im April 1951 wurde der Technische Dienst als geheime Untersektion des…

Ursprünglichen Post anzeigen 553 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s