TTIP-Propaganda beim SPIEGEL: „Was hinter verschlossenen Türen verhandelt wird, geht den Bürger nichts an“

Die Propagandaschau

spiegel_online_logoDass der SPIEGEL eine billige Hetz- und Pro­pa­gan­da­klitsche der USA ist, zeigt sich nicht erst mit dem neuen Cover. Die NATO-Filiale hat genauso für das Fiasko in der Ukraine getrommelt, wie für den Bürgerkrieg in Syrien.

Die Obama-Fanboys der Redaktion feiern regelmäßig neueste US-Militärtechnik und hetzen in der nächsten Spalte auf dümmstem Niveau gegen Russland. Da wundert es nicht, dass man auch im Heimatblatt der Apple-Groupies Propaganda für TTIP betreibt, die soweit geht, den deutschen Bürgern das Recht auf Einblick in die Verhandlungen kurzerhand abzusprechen. Für einfältige Schafe wie Annett Meiritz ist es ausreichend „Demokratie“, wenn die Regierungen der EU-Länder den Vertrag absegnen.

Anhören kann man sich ihr weitestgehend informationsfreies, aber dennoch aufschlussreiches Geschwätz, direkt nach dem Werbeblock eines Großkonzerns wie beispielsweise E-on.

Ursprünglichen Post anzeigen 169 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s