Grenzkontroll-Fake

Selbstbetrug

Nach Monaten des unkontrollierten Zustroms von Immigranten erfolgte am Wochenende die erste Gegenreaktion der Bundesregierung. Aber! Die Grenzen sind nicht für Immigranten geschlossen. Man hat lediglich die Registrierung der Ankommenden an die Grenze verlagert. Wer dort bekundet, einen Asylantrag stellen zu wollen darf, laut Bild, weiterhin in die BRDeutschland einreisen. Soviel zum Thema Schadensbekämpfung.

Wer einen Asylantrag stellen will, wird nicht abgewiesen. Er wird registriert und dann beginnt für ihn das sechs- bis neunmonatige Asylverfahren in Deutschland.

Somit sind die Grenzkontrollen nichts anderes, als eine leichte Beruhigungspille für die zornigen Massen. Die Büchse der Pandora ist noch immer offen, was eine weitere Zuspitzung der Lage zur Folge hat. Und die destruktiven Kräfte sind weiter am Werk. Die Schweden werden zum Beispiel mit der Ankündigung einer Refugee-Air zwangsbeglückt. Noch trägt das Menschenschmuggel-Projekt einen offizielle Anstrich. Aber die die Initiatoren machen klar, welche Ziele sie verfolgen.

Sollte es keine Partnerschaft geben…

Ursprünglichen Post anzeigen 13 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s