ARD und ZDF schweigen US-Saudischen Krieg im Jemen tot

Die Propagandaschau

ardzdfAm 3. September haben wir hier dargelegt, wie die Staats­sender ARD und ZDF das saudische Morden im Jemen totschweigen, das sich u.a. unter Einsatz US-ame­ri­ka­ni­scher Streu- und 1000-Pfund-Bomben vollzieht. Auch im Jemen unterstützen die USA – analog zum Krieg in Syrien – funda­mental-isla­mis­tische Despoten bei ihrem Krieg gegen Schiiten – in diesem Fall gegen die Huthis.

Krieg im Jemen? Für deutsche Lügenmedien kein Thema.

Nur zwei Tage später wollte der Lügen­sender ZDF die Kriegsfürsten Obama und Salman als Friedensengel ver­kau­fen. Auch am Wochenende berich­teten mehrere Quellen – darunter Reuters – erneut über viele tote Zivilisten durch die saudischen Bombardements und erneut wurden diese in den Haupt­nach­richt­en­sendungen von ARD und ZDF konsequent totgeschwiegen.

Mit keinem Wort wurde in den abendlichen Nachrichten über diesen Krieg berichtet. Stattdessen bestanden tagesschau und tagesthemen, heute und heute-journal am Wochenende zu 60% aus Berichterstattung über Flüchtlingsströme – ohne freilich ein Wort über die Ursachen zu verlieren…

Ursprünglichen Post anzeigen 75 weitere Wörter

Das Fluechtlings-Desaster nutzen, und die EU abschaffen! Den Moloch Bruessel entmachten! Die USA rausschmeissen!

Bücherleser-Blog zu Terror in der BRD

Man muss weder Grieche noch Brite sein, um gegen die EU zu sein, ein klarer Blick auf die Realitaet sollte genuegen, um zum Feind dieser EU zu werden:

  • die EU ist undemokratisch von Grund auf
  • niemand hat sie legitimiert, ueber uns zu herrschen
  • die EU ist ein Instrument des Internationalen Finanzkapitals, Buerger haften fuer Banken… fuck you, Goldman Sucks und Deutsche Bank etc pp.
  • eine politische Union wollen die Buerger nicht. Die Vasallenparteien muessen weg! sie verraten die Voelker.
  • die EU ist eine Art von ziviler NATO, steht unter dem Einfluss der USA. Siehe das Ukraine-Assoziierungsabkommen mit ausfuehrlichen militaerischen Kapiteln darin. Die sind direkt aus Washington zugefluestert worden, aus dem Pentagon.

Sehr erfreulich ist, was zur Zeit geschieht: Die EU-Regeln gehen vor die Hunde, Schengen ist tot, Dublin ist tot, die politische Union wird von den Osteuropäern verhindert werden. Nicht nur von den Briten. Sehr lobenswert, was die…

Ursprünglichen Post anzeigen 482 weitere Wörter

Was bedeutet Merkels letztes Gelöbnis gegenüber den Machtjuden für die Deutschen?

Viel Spass im System

Eid zur Vollstreckung des Banns

Merkels Gelöbnis

Es war eine merkwürdige Verabschiedung zwischen dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin und der BRD-Kanzlerin Angela Merkel gegen Mittag des 12. Mai 2015 in Berlin. Nach einem vertraulichen Gespräch der beiden schnappte ein israelischer Reporter vor dem Kanzleramt ein paar Worte von Merkel auf, die sie in einem vermeintlich unbeobachteten Augenblick gegenüber Rivlin geäußert hatte. Demnach sagte sie: “…this is all what I still can do for us, I am very sorry.”

“… das ist alles, was ich noch für uns tun kann, es tut mir sehr leid.” Was sollte das bedeuten, wen meinte sie mit “uns”? Seltsam diese Aussage: “das ist alles, was ich noch für uns tun kann.”

Versuchen wir, die kryptischen Worte Merkels etwas näher zu beleuchten. Dass sich die Dame ganz als Jüdin fühlt, dass sie auch in den jüdischen Geheimzirkeln als Jüdin anerkannt werden möchte, ist längst kein Geheimnis mehr. Man…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.336 weitere Wörter

Wie ich für das ZDF zum Nazi wurde

NSU LEAKS

von Dr. Siegfried Mayr

.

Damit es nicht allzu ernst und seriös wird auf diesem Blog wird heute mal ein kräftiges Stück Enthüllungsliteratur geboten, ein Schinken, der sich gewaschen hat. Zwar werden hier keine Aussagen strukturiert zusammengeführt, aber es wird aus meinem Leben erzählt; wie es mit dem geheimnisvollen Nationalsozialistischen Hintergrund angefangen hat und wie ich am Ende für das ZDF zum Nazi wurde.

zs1

(Ehemalige Stasizentrale in Halle Neustadt)

Im Jahr 2006 brauchte ich aus familiären Gründen dringend Geld. Es entspann sich eine Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, das zwar legale und im Grunde unauffällige Geschäfte machte, dennoch aber mit einem gewissen Hautgout zu tun hatte, zumal man personell aus einer ehemaligen Abteilung der Stasi-Bezirksverwaltung Halle zusammen gesetzt war. Intern kokettierte man immer mal wieder mit dem Image der „Stasi-Seilschaft“, und es war klar, dass man unter scharfer Beobachtung stand. Die Russen gingen in alter Freundschaft dort ein und aus.

Eines…

Ursprünglichen Post anzeigen 811 weitere Wörter

Demo gegen den Verfassungsschutz in Köln 2012 – als der Staat der Antifa die Gewalt erlaubte

NSU LEAKS

von moh

Als ich den Bürgermeister von Heidenau von der schlimmen ersten Nacht der rechten Gewalt habe reden hören, unter Verharmlosung der Krawallnächte zwei und drei durch Linke, hat mich das an die Demo 2012 in Köln vor dem Bundesamt für Verfassungsschutz erinnert.

[Video vom Buergermeister:

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/08/31/linksterror-der-antifa-in-heidenau-angriffe-auf-die-polizei-aber-herr-buergermeister-wie-koennen-sie-nur/ ]

Ein Ignorieren von Gewalt und geltendem Versammlungsrecht durch die Polizei in dieser Form war für mich bis dahin unvorstellbar gewesen. Ich hatte damals ein paar Fotos gemacht.

.

Der Bericht mit Fotos aus dem Jahr 2012:

Bild.de

Rund 1000 Menschen demonstrieren gegen Verfassungsschutz

Samstag, 10. November 2012, 17:31 Uhr

Köln (dpa) – Rund 1000 Menschen haben nach Polizeiangaben am Samstag vor dem Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln demonstriert. Die Demonstranten waren einem Aufruf des Bündnisses «Verfassungsschutz auflösen! Rassismus bekämpfen» gefolgt. Das Bündnis wirft den Sicherheitsbehörden Pannen bei der Aufklärung der jahrelangen Mordserie der Organisation Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) vor. Die Terrorzelle war vor…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.142 weitere Wörter

Aufruf der europäischen Bürger an die Regierungen und Parlamente

Gegen den Strom

Albtraum Zuwanderung

Der ehemalige Staatspräsident und Ministerpräsident der Tschechischen Republik, Václav Klaus, gilt als harter Kritiker der EU-Politik und ist für seine klaren Worte bekannt: Er bezeichnet den Flüchtlingszustrom nach Europa als »grundlegende Gefahr« und hat Europas Politikern in der Flüchtlingsfrage Verantwortungslosigkeit vorgeworfen. »Europa muss eindeutig Nein zu den hierher kommenden Flüchtlingen sagen.« An den Grenzen müssten alle erdenklichen Massnahmen ergriffen werden, um die Ankunft der Migranten zu verhindern. Am 4. September hat er den nachfolgenden Aufruf formuliert, die Grenzen wieder zu sichern und die Verantwortung den Bürgern gegenüber wieder wahrzunehmen.

Ursprünglichen Post anzeigen 3.386 weitere Wörter