Spahn: Stimmung gegen „Flüchtlinge“ kippt stündlich

Gegen den Strom

13. September 2015Politik

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn

Allmählich lassen die Politiker die Katze aus dem Sack: Nachdem nun die Bundesregierung die Schließung der Grenzen aus Sicherheitsgründen beschloss, warnt das CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn vor einer sich „gerade stündlich“ verschlechternden Stimmung der Deutschen gegenüber Flüchtlingen. Er kritisiert eine „beinahe euphorische Darstellung in den Medien“, die die Sorgen vieler Menschen unterschlage.“

Wer gestern noch die Grenzkontrollen forderte und gegen die Flüchtlingsmassen protestierte, oder gar wie Orban es gewagt hatte seinen Grenzen tatsächlich zu kontrollieren, wurde von Politikern als rechtsradikales Pack, Rassist, Nazi etc … beschimpft. Scheint als hätten jetzt die Sommermärchenerzähler die Realität eingeholt.

Die deutsche Medienlandschaft zerrte Jeden, der einigermaßen kritisch die Vorgänge beleuchtete und Denkmodus einforderte, in die rechte Ecke. Jeder der nicht mitjubelte war fremdenfeindlich und ein Hasser – das muss ausgeleuchtet werden, nicht unterm Tisch reingewaschen werden: Diese Presse war nicht unvoreingenommen und neutral, sondern gleichgeschaltet diffamierend und…

Ursprünglichen Post anzeigen 474 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s