Caritas und Diakonie: Christliches vergeblich gesucht.

Schreibfreiheit

Apostelgeschichte 6, 2-4: „Da riefen die Zwölf die Menge der Jünger zusammen und sprachen: Es ist nicht recht, dass wir für die Mahlzeiten sorgen und darüber das Wort Gottes vernachlässigen. Darum, ihr lieben Brüder, seht euch um nach sieben Männern in eurer Mitte, die einen guten Ruf haben und voll Heiligen Geistes und Weisheit sind, die wir bestellen wollen zu diesem Dienst. Wir aber wollen ganz beim Gebet und beim Dienst des Wortes bleiben.
Wenn den Asylanten das Evangelium nicht verkündet wird, sie bloß mit Decken, Zelten, Bekleidung und Essen abgefertigt werden, dann hat das mit christlicher Hilfe nichts mehr zu tun.
Der Auftrag Jesu zur Evangelisierung, Menschen zu Taufen und zu Jüngern zu machen, ist unumstößlich.
Bekehren sich die islamischen Menschen nicht, werden sie die Zustände, die in ihren Ländern herrschen, auch bei uns einpflanzen. Unkraut und schlechte Sitten verbreiten sich schnell, und gelingendes Leben ist ohne die der…

Ursprünglichen Post anzeigen 84 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s