BRiD-„Minister“ nennen die Deutschen “Ratten”

deutschelobby

ausführlich, aber notwendig und wichtig.

zur besseren „Verarbeitung ist der Text als Audio-Datei beigefügt. Mir helfen vorgelesene Texte bei der Konzentration sehr.

Wiggerl

Wir wissen, dass man uns Deutschen noch keinen Friedenvertrag gewährt hat, also ist das Kriegsziel Nummer eins des 2. Weltkriegs, “die Beseitigung der völkischen Exklusivität der Deutschen”in Kraft. Dieses Kriegsziel sollte durch die Ansiedlung von Fremdbevölkerungen in einer Größenordnung von etwa hundert Millionen Menschen erreicht werden. [1]

l_dvd-alliierte-kriegsverbrechen

Der für dieses Todesprogramm noch vor wenigen Jahren zuständige jüdische Sonderberater der Vereinten Nationen, Joseph-Alfred Grinblat, legte in diesem Zusammenhang fest, dass zu den in der BRD bereits vorhandenen 40 Millionen Fremdbevölkerungen noch weitere 44 Millionen gepresst werden müssen. [2] Teilnehmer auf Pegida-Demonstrationen zitierten das offizielle Kriegsziel der Alliierten zur “Beseitigung” (abolish) der Deutschen und riefen aus: “Die Deutschen sollen nach dem System der Lüge und des Todes mit der Multikultur-Politik eliminiert werde.”

Der Vorwand hieß und heißt “Überalterung” der…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.402 weitere Wörter

Ein Gedanke zu “BRiD-„Minister“ nennen die Deutschen “Ratten”

  1. UNBEKANNTE REICHSSACHE!

    Die Vereinnahmung Bormanns + Unterwanderung Deutscher Truppen durch Briten anno 1944/45

    Wie man am NSU-Komplex sieht, ist der Weltkrieg noch lange nicht beendet!

    Das NSU-Morden erinnert sehr an den 2. Weltkrieg (v.a. gegen Ende!), als britische und US-Geheimagenten (auch gemeinsam mit Partisanen!!) in deutschen Uniformen (Landser, SS u.a.) mordend durch Deutschland zogen! Sie hatten auch russische und andere Uniformen im Gepäck, die sie je nach gewünschtem Ergebnis wechselten. Einer dieser britischen Spezialagenten hat später ein Buch darüber geschrieben (zumindest einer, der ehrlich war).

    Der Autor des Buches heißt Autors Christopher Creighton. Und der Titel des Buches lautet: “Operation James Bond, Das letzte große Geheimnis des Zweiten Weltkriegs.” 1996

    “James Bond” war der Deckname von Ian Fleming, des Organisators der Entführung von Martin Bormann aus dem Führerbunker. In seinen “James Bond”-Romanen hat Agent Fleming reale Erlebnisse verarbeitet. “James Bond” bezieht sich aber speziell auf Martin Bormann, der ja für ein immenses Vermögen, nämlich das deutsche Auslandsvermögen, zeichnungsberechtigt war. Bormann hatte selbst für seine “Evakuierung” aus dem umkämpften Berlin gezahlt. Die “Hilfe” stellte sich aber dann als Entführung heraus. Bormann mußte England und den USA das ganze Auslandsvermögen überschreiben! Als “Dank” durfte er in Südamerika unerkannt leben… Er lebte aber nicht mehr lange, nur bis Anfang der 50er Jahre. Ein Doppelgänger von Bormann wurde nach Berlin mitgenommen und zu Beginn der Entführung ermordet, um einen “toten Bormann” vorweisen zu können.

    Churchill verhinderte, daß dieses Buch früher geschrieben wurde. Erst relativ spät hat Creighton (auch ein Deckname), der bei der Entführung (aktiv) Leiter war, deshalb das Buch veröffentlichen können. Es gab eine auferlegte Schweigefrist. Creighton wollte, daß die Menschen die Wahrheit erfahren (was mit Bormann wirklich passiert ist – Gesichtsoperation etc).

    Noch eine kleine Ergänzung zum Buch von Creighton (steht so im Buch): Als besonderen “Witz” ließ sich der britische Geheimdienst folgendes mit Bormann einfallen: Bormann durfte in Begleitung des britischen Geheimdienstchefs Morton (und natürlich von mehreren anderen Agenten, so wie üblich, umringt) auch am Nürnberger Prozeß teilnehmen! (mit Sonnenbrille und nach mehreren, wochenlangen Operationen, in denen sein Äußeres – Gesicht, Haaransatz, hinkender Gang etc. – verändert worden war; die Engländer scheinen auf so etwas immer schon spezialisiert gewesen zu sein!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s