Ein Staat hat die Interessen der Bürger nach außen zu vertreten

volksbetrug.net

brandt-ggUnd nicht seine Bürger zu veräußern.

Das gilt sowohl in materieller als auch in ideeller Hinsicht.

Für manche eine ziemlich altmodische und idealistische Vorstellung.

So sollte ein Staat aber sein – oder wie sonst ?

Ein Welt- und Bankenbeglücker auf Kosten der Bürger ?

„Wir haben keinen Staat zu errichten“, so Carlo Schmid ,
einer der Väter des Grundgesetzes am 08.09.1948.

Dieser Staat wurde bis heute noch nicht errichtet, und ist immer noch
nicht in Verfassung im Sinne seiner Bürger. Und dies siebzig Jahre (!)
nach Beendigung(?) des 2. Weltkrieges. Was haben denn Herr Genscher und
Co. im 2 plus 4 Vertrag(eine selten dämliche Bezeichnung) in unserem Namen
unterschrieben, von dem wir nichts ahnten ?

Einen „Staatsgründungsvertrag“ ?

Wir sind nach siebzig Jahren immer noch nichts anderes als Kriegsbeute. Das ist eine
gewaltige Schweinerei und die größte Völkerrechtsverletzung aller Zeiten. Und wie es
aussieht, soll dieses erfolgreiche Geschäftsmodell auf ganz…

Ursprünglichen Post anzeigen 136 weitere Wörter

Ermittlungen wegen Landesverrats gegen deutsche Journalisten – Für das ZDF nur eine Randnotiz

Die Propagandaschau

netzpolitikWir wissen nicht, welches Land Markus Becke­dahl und Andre Meister auf ihrem Portal Netzpolitk.org verraten haben sollen. Unser Land ist es jedenfalls nicht. Es muss also ein anderes Land sein. Ein Land, das in den Köpfen von Leuten wie Maaßen und Range existiert. Die Kolonie einer Besatzungsmacht, die die Verfassung und Gesetze dieses Vasallenstaates mit Füßen tritt und die Bewohner zu Guppys in einem Aquarium degradieren darf, während Journalisten, Blogger und andere Bürger – die die vermeintlich frei­heit­liche Grundordnung nicht nur als hohle Phrasen und geduldiges Papier hin­neh­men wollen – zu Verrätern gestempelt werden.

Es ist aber nicht nur das Land der Maaßens und Ranges, sondern auch das Land der Kleber, Frankenberger, Joffes und Korneliusse, das verraten wurde. Diese Fünfte Kolonne an der Front der öffentlichen Meinung ist nicht etwa in Netz­werken organisiert, die echte Demokratie, Bürgerrechte und Zivilgesellschaft festigen und ausbauen wollen, sondern in hermetisch und ideologisch abge­schot­teten Zirkeln

Ursprünglichen Post anzeigen 464 weitere Wörter