„Computer werden bald intelligenter sein als Menschen“

Das Erwachen der Valkyrjar

sieht-so-die-zukunft-der-menschheit-aus-stephen-hawking-warnt-vor-den-folgen-der-vom-menschen-geschaffenen-kuenstlichen-intelligenz-

Wenn Stephen Hawking spricht, ist ihm die Aufmerksamkeit vieler Wissenschaftler und Politiker gewiss. Diesmal warnt der britische Astrophysiker vor den Auswüchsen der vom Menschen selbst geschaffenen künstlichen Intelligenz. Es stelle sich die Frage, so der Mann, der selbst auf die Technik angewiesen ist, ob diese in Zukunft vom Menschen noch kontrollierbar sei.

Im Laufe der kommenden hundert Jahre werden „Computer den Menschen in Sachen Intelligenz überlegen sein“, sagte Hawking auf der Konferenz „Zeitgeist 2015“ in London. Das berichtet das englischsprachige Magazin „Tech World.

Maschinen und Computer überhaupt kontrollierbar?

„Wenn das passiert, müssen wir sicher gehen, dass die Ziele der Computer mit unseren übereinstimmen“, so der Cambridge-Professor weiter. Während sich die Menschen darüber sorgten, wer Maschinen und Computer kontrolliere, sei auf lange Sicht besorgniserregend, ob künstliche Intelligenz überhaupt kontrollierbar sei, so Hawking laut Tech World.

Hawking gehört zu den Unterzeichnern eines offenen Briefes, der vor einer unkontrollierten Entwicklung…

Ursprünglichen Post anzeigen 166 weitere Wörter

Salafismus – Berliner Hass-Moscheen rufen zu Gewalt auf

Gegen den Strom

Die Al-Nur-Moschee (Archivbild) wurde als einzige Moschee namentlich genannt. Dort und drei weiteren Moscheen könnten Menschen durch islamistische Hassprediger radikalisiert werden.

Die Al-Nur-Moschee (Archivbild) wurde als einzige Moschee namentlich genannt. Dort und in drei weiteren Moscheen könnten Menschen durch islamistische Hassprediger radikalisiert werden.
Foto: dpa

BERLIN –  

In ihnen kommen die Hass-Prediger und ihre Anhänger zusammen. Vier von mehr als 100 Moscheen in Berlin stufen der Senat und der Verfassungsschutz als relevantes Sicherheitsrisiko ein. Dort könnten Menschen durch islamistische Hassprediger radikalisiert werden, heißt es. Dem Senat sei dieses Phänomen bekannt und er nehme es sehr ernst, antwortete Innen-Staatssekretär Bernd Krömer (CDU) auf eine Parlamentarische Anfrage der SPD-Fraktion. Die unter den Behörden abgestimmten Gegenmaßnahmen reichten von „dialogorientierten Kontaktaufnahmen über gefahrenabwehrrechtliche beziehungsweise strafprozessuale Maßnahmen bis hin zur Durchsetzung vereinsrechtlicher Verbotsmaßnahmen“, hieß es.

Namentlich erwähnt wird nur die salafistisch geprägte Al-Nur-Moschee in Neukölln. Besonders zwei Auftritte von islamistischen Gastpredigern dort, die im Sommer 2014 zur Tötung von Juden und im Januar 2015 zu einer frauenverachtenden Haltung aufgerufen haben, hätten die Behörden auf den Plan gerufen…

Ursprünglichen Post anzeigen 70 weitere Wörter

70 Jahre „Befreiung“ – 70 Jahre Besatzung

Viel Spass im System

Reconquista Germania

Ursprünglichen Post anzeigen