Bestimmte Gene verleihen Immunität vor Ebola – könnte das Virus so manipuliert sein, dass es Menschen mit spezifischen Genen angreift? – Kopp Online

Ziehen die USA in einen weiteren Irak-Krieg?

Terraherz

Die USA verdoppeln ihre Truppenstärke im Irak. Trotz fadenscheiniger Beteuerungen keinen weiteren Irak-Krieg zu führen, schließt US-Präsident Obama die Entsendung weitere Bodentruppen in den Irak nicht mehr aus. Déjà vu…

Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

Ursprünglichen Post anzeigen

ARD Tagesschau: Mit hohlen Propagandafloskeln gegen China

Die Propagandaschau

ardChina hat Demokratiedefizite – so viel ist klar. Wer meint, man könne ein derartig riesiges, heterogenes und vielschichtiges Land mal eben in eine parlamentarische Pseudo-Demokratie verwandeln, der glaubte vermutlich auch an einen Regime-Change im Irak.

Das soll aber hier nicht Thema sein. Thema sind so billige wie leere Propagandafloskeln, mit denen ARD-Journalisten aus dem letzten Jahrhundert die Zuschauer traktieren. Eine Kostprobe aus dem Allzweckkasten der Propaganda-Plattitüden wurde heute Abend in der Tagesschau serviert. Im Bericht zum APEC-Gipfel in China überrascht Korrespondentin Christine Adelhardt die Zuschauer mit folgender Information:

APEC-Gipfel

„Mit viel Pomp und handverlesenen Jubelgruppen empfängt China die Staats- und Regierungschefs zum Bankett.“

Handverlesene Jubelgruppen also, tatsächlich?! Wer hätte das gedacht? Im ach-so-demokratischen Westen werden Claqueure bei Staatsbesuchen etwa nicht handverlesen, oder was?. Da kann jeder Schützenverein Spalier stehen?

Natürlich nicht! Beim Obama-Besuch in Berlin waren es handverlesene Politkader, Systemfunktionäre und Schüler einer deutsch-amerikanischen Schule, die als Deko und…

Ursprünglichen Post anzeigen 259 weitere Wörter

Grüne Böll-Stiftung erneut bei billiger US-Propaganda erwischt

Jasminrevolution

Gilbert Perry ##MH-17_Sonnenblumen

Die Böll-Stiftung präsentiert den Grünenfunktionär Lukas Beckmann mit seiner Verteidigung der antirussischen Medienhetze in Deutschland sowie der ukrainischen Putschregierung Poroschenko, die sogenannte „Streubomben“ auf Wohngebiete wirft: Ein Kriegsverbrechen, das nicht nur in „russischer Propaganda“, sondern auch in der New York Times dokumentiert wurde. Wie schon bei MH-17, Maidan-Morden und Odessa-Massaker schweigt, biegt und lügt man hier bei Medien und Grünen was das Zeug hält.

„Mich erschrecken die Folgen und die Erfolge sowjetisch-russischer Propaganda nicht nur in Russland und der Ukraine, sondern bis in unsere westlichen Medien und gar bis in den ARD-Programmbeirat hinein – eine unheilige Allianz von wirtschaftlichen Interessen, mobilisierten und mobilisierenden Putinverstehern und eine oft unbewusste Fortsetzung kaltkriegerischen Blockdenkens.“ Lukas Beckmann (Böll-Stiftung)

Das billige Stereotyp „russische Propaganda“

Hat Beckmann den Bericht des ARD-Programmbeirats nicht gelesen? Im Gegensatz zu Beckmanns grotesken Geschichtsdarstellungen hat dieser Bericht gut begründete und ordentlich belegte Kritik zu bieten:

Insgesamt hält der…

Ursprünglichen Post anzeigen 878 weitere Wörter

Deutschland: Pressefreiheit wird nur noch simuliert

HANS WAGNER

Deutschland: Pressefreiheit wird nur noch simuliert

von Udo Ulfkotte

Unsere Leitmedien im deutschsprachigen Raum sind jetzt wie gleichgeschaltet. Sie berichten nur noch nach den Regeln der Politischen Korrektheit, betreiben im Interesse der USA Kriegshetze gegen Russland und unterdrücken den freien Informationsfluss. Mein väterlicher Freund Peter Scholl-Latour, den ich vor rund 25 Jahren im Krieg im Nahen Osten kennenlernte, hat mich stets darin bestärkt, vor allem jene Kriegstreiberei der Amerikaner nicht mitzumachen, bei denen deutsche Journalisten nur noch US-Marionetten sind. Nicht nur mir fällt auf, dass es inzwischen immer mehr dieser Marionetten in deutschen Redaktionsstuben gibt. Die Bürger da draußen werden belogen, betrogen und für dumm verkauft! Und deshalb unterstütze ich Aktionen wie den Tag der Wahrheit.

Tag der Wahrheit

Als vor wenigen Tagen mein neues Sachbuch „Gekaufte Journalisten –  Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Medien lenken“ erschien, da brach in vielen Redaktionen ein Sturm der Entrüstung los. Denn zum ersten…

Ursprünglichen Post anzeigen 523 weitere Wörter