Deutschland wird Weltmeister im Oma- und Opa-Export

PRAVDA TV - Live The Rebellion

titelbild

Abschiebung nach Polen: Immer mehr alte Menschen landen in Altersheimen jenseits der deutschen Grenze. Die Angehörigen können sich die Pflege zu Hause nicht leisten. So viel zur „Rentnerdemokratie“.

Sprach man früher von einer Residenzstadt, meinte man den Sitz eines Fürsten. Die Pflegeindustrie hat das Wort übernommen und zur bitteren Karikatur umgemünzt. Heute ist eine Seniorenresidenz schlicht und einfach ein Altersheim, wo allenfalls die Kosten fürstlich sind. Eine Residenzstadt wäre demzufolge ein Ort mit einer hohen Dichte an Altersheimen.

Alternde Städte gibt es in Deutschland schon, wo bereits das Straßenbild wie eine Illustration der demografischen Katastrophe wirkt; Residenzstädte aber noch nicht, allenfalls bevorzugte Residenzstandorte. Auffällig oft findet man sie an stark befahrenen Straßen, wo kein Mensch wohnen will. Aber den schwerhörigen Alten ist ja der Lärm gleich, und wenn nicht, haben sie eben Pech.

Mindestens ein Residenzdorf gibt es allerdings schon, und zwar das polnische Zabelkow in der Nähe von Kattowitz…

Ursprünglichen Post anzeigen 845 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s