Nutzen die USA und Rußland Wirbelstürme und Erdbeben für Wetterkriege? (Videos)

PRAVDA TV - Live The Rebellion

wettermanipulation-usa-russland

Die anonymen Journalisten des DAILY EXPRESS über Klimaveränderung als Geowaffe.

16.07.2005. Die riesige Pilzwolke stieg zum Himmel und der Pilot fürchtete, sein Flugzeug würde vom Fallout einer Atomexplosion verschlungen werden.

Nachdem er den Notruf Mayday veranlaßte und seiner Besatzung befahl, Sauerstoff-masken aufzusetzen, war der erfahrene Pilot so geistesgegenwärtig, die Größe der Wolke auf einen Durchmesser von 300 Kilometern (200 miles) zu schätzen, dann wurde er in ein unheimliches Licht getaucht, wie er es nie zuvor gesehen hatte. Schließlich stieg es in die Atmosphäre auf und die Passagiermaschine konnte die Reise von Anchorage in Alaska nach Tokio sicher fortsetzen.

Doch weit unten im Meer zwischen Japan und der Sowjetunion wurde eine Flotte von Schleppnetzfischereibooten von einem heftigen aber kurzen Regenguß durchnäßt, bevor das Wetter plötzlich aufklärte. Atomtests und Vulkanaktivitäten wurden später zwar ausgeschlossen, die Wissenschaftler kamen aber zu dem Schluß, daß dies kein natürliches Phänomen war.

Mehr als zwei Jahrzehnte später besteht…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.915 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s