Der Weg eines Deutschen Verlegers führt über Jerusalem nach Berlin

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Von Folkward
.

Arthur George Weidenfeld, Frank-Walter Steinmeier, Friede Springer und Mathias Döpfner Arthur George Weidenfeld, Frank-Walter Steinmeier, Friede Springer und Mathias Döpfner

Die Deutschen Medien sind nicht aus Zufall zionistisch, projüdisch eingestellt. In einem großen Teil haben Juden direkten oder indirekten Einfluß.

Axel Springer ging sogar soweit zu sagen:

Der Weg eines Deutschen Verlegers führt über Jerusalem nach Berlin.
Axel Springer in Jad Vaschem 1968:

axel_springer1968YV
In der Satzung des Springerverlages ist direkt folgendes festgelegt:
1) das unbedingte Eintreten für den freiheitlichen Rechtsstaat Deutschland als Mitglied der westlichen Staatengemeinschaft und die Förderung der Einigungsbemühungen der Völker Europas;
2) das Herbeiführen einer Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen, hierzu gehört auch die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes;
3) die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika;

Der Spiegel schrieb zu dieser Satzung wörtlich:

“Diese Verleger-Prinzipien bedeuten, daß von Redakteuren womöglich auch eine kriegerische Expansions-Politik des Staates Israel verteidigt werden…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.644 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s